Skip to content

Der Bauernbund steht geschlossen hinter seiner Spitzenkandidatin: BR Martin Preineder, BM Elisabeth Köstinger, Kandidatin Simone Schmiedbauer, Irene Neumann Hartberger, Präs. LKÖ Josef Moosbrugger

Bürgermeisterin und Bauernbundfunktionärin auf Kurs nach Brüssel

13. Mai 2019

Simone Schmiedtbauer geht für den österreichischen Bauernbund als Nummer 1 ins Rennen um die EU Mandate. Die Bürgermeisterin der steirischen Marktgemeinde Hitzendorf wurde bundesweit auf dem Platz 4 der ÖVP Kandidaten gelistet. Für Kanzler Kurz repräsentiert Schmiedtbauer "eine starke Stimme für den ländlichen Raum“.

Schmiedtbauer begann ihre politische Karriere 2009 als Quereinsteigerin und konnte seit damals viele Jahre Erfahrung auf kommunaler Ebene unter anderem als Bürgermeisterin der Gemeinde Hitzendorf sammeln. Auch als Landeskammerrätin und Bauernbund-Hauptbezirksobfrau engagiert sie sich seit Jahren für die Anliegen der Bäuerinnen und Bauern.

Gemeinsam mit ihrem Mann bewirtschaftet sie einen Schweinemastbetrieb mit Direktvermarktung. Ihr starkes Engagement für den ländlichen Raum spiegelt sich auch in zahlreichen ehrenamtlichen Aktivitäten wider. Für sie ist es eine Selbstverständlichkeit in verschiedensten Ausschüssen und Gremien tätig zu sein.

BR Martin Preineder: „Mit Simone Schmiedtbauer haben wir eine erfahrende und engagierte Frau an der Spitze unseres EU-Teams, die wir mit voller Kraft unterstützen. Mit ihr wird uns eine Top-Kandidatin im Europaparlament vertreten“.

Scroll To Top