NEWSLETTER

Übersicht

Betriebe wünschen sich mehr Unterstützung bei Lehrlingsausbildung 

2. Februar 2004: Abgeordneter Martin Preineder diskutiert mit Betrieben 

Bei seinen Besuchen in drei Betrieben in Wr. Neustadt (Gärtnerei Zimmermann), Sollenau (Land-, Garten- Kommunal- und Weinbautechnik Bruno Beer)  und Theresienfeld (Gartengestaltung Koch) informierte sich Abgeordneter Martin Preineder über die Leistung der aktiven Mittelbetriebe. In allen Betrieben war die Aufwertung der Lehrlingsausbildung ein Thema: Sei es durch steuerliche Entlastung der Lehrbetriebe oder sei es durch einen Imageaufbau der Lehre.  Beispielsweise konnte Claus Beer eindrucksvoll darlegen, daß die Anforderungen an Können und geistige Flexibilität bei der Mechanikerlehre sehr hoch sind.

Die Gärtnerei Zimmermann produziert mit 10 Beschäftigten (davon 4 Lehrlinge!) auf 4.500 m2 Glashausfläche Blumen, die zu 90% direkt an die Endverbraucher vermarktet werden. Vorteile der "Wr. Neustädter Blumen" sind die Frische und die sehr oft bessere Haltbarkeit gegenüber Importware.

Die Firma Koch, Gartengestaltung bietet seit 25 Jahren Dienstleistungen für Gärten und Sportanlagen. Besonders stolz ist  Ing. Medardus Koch auf sein Spezial Know How bei der Herstellung von Biotopen und Schwimmteichen aller Größen und wartungsarmen Bewässerungsanlagen speziell bei Sportanlagen. Die Theresienfelder Firma, die im Sommer mit bis zu 10 Mitarbeitern die Wünsche ihrer Kunden erfüllt, erstellt gerne ein auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmtes Angebot für Sie.

Über die Perspektiven des Handwerks diskutierte die Geschäftsführung der Bruno Beer GmbH in Sollenau mit Martin Preineder.
Im Jahr 1969 begann der Erfolgslauf der Fa. Beer, die unter Beweis gestellt hat, dass das Handwerk unerlässlicher Teil der österreichischen Wirtschaftsstruktur ist. Bestand die Fa. Beer anfänglich nur aus einer kleinen Schmiede im Ortskern von Sollenau, so hat sich dieses Unternehmen mit zur Zeit 13 Mitarbeitern - nunmehr an der B17 angesiedelt - zu einem absoluten Spezialisten in den Bereichen der Garten-, Kommunal-, Land- und Weinbautechnik entwickelt.

In der gut geführten Diskussion betonte der Abgeordnete Preineder die Wichtigkeit der Klein- und Mittelbetriebe für die Belebung der lokalen Wirtschaft. Im Gespräch kamen aber auch die Forderungen an die Politik nicht zu kurz. Geschäftsführerin Hedwig Beer und Junior-Chef Claus Beer forderten eine verstärkte Unterstützung der öffentlichen Hand bei der Förderung von Investitionsvorhaben kleiner Betriebe. Ebenso müsse die Lehrlingsausbildung sowohl für Unternehmer als auch für die Lehrlinge selbst attraktiver gestaltet werden.
Alles in allem zeigte sich Martin Preineder beeindruckt vom umfangreichen Leistungsangebot der Fa. Beer, die dieses auch gut aufbereitet im Internet präsentiert „Unser Land braucht solche starken Unternehmen, die den Kunden ins Zentrum ihres Handelns stellen!“

Gärtnerei Zimmermann
2700 Wiener Neustadt
Kaiserbrunngasse 35
Tel. 02622-22 125

Bruno Beer GmbH
2601 Sollenau
Wiener Neustädter-Straße 65 Tel. 02628-624 41

Fa. Koch, Gartengestaltung 
2604 Theresienfeld
Badner Straße 15
Tel. 02622-716 54

 zur druckfähigen Version des Fotos zur druckfähigen Version des Fotos

zur druckfähigen Version des Fotos

links: Gärtnerei Hermann Zimmermann in Wr. Neustadt; Mitte: Geschäftsführerin Hedwig Beer mit GR Erich Pöltl, Claus Beer, Martin Preineder, VP-Bezirksgeschäftsführer Franz Piribauer, GGR Martin Kabicher; Rechts: Ing. Medardus Koch im Gespräch mit Martin Preineder, Alfred Janak, Franz Piribauer und Dir. Hildegard Hagenauer

homepage von NR Martin Preineder

Homepage der Firma Beer